Neuigkeiten

Neues von Instagram

Neuigkeiten aus Facebook

Liebe PfadfinderInnen und Freunde!Am nächsten Samstag (04.02.) wird Schwester Lindburgis offiziell verabschiedet. Sie musste vor drei Jahren krankheitsbedingt "über Nacht" Bobenheim-Roxheim und die Schwesternstation verlassen. Ihr Gesundheitszustand und die Coronaregeln ließen dann keine Verabschiedung zu, was nun nachgeholt werden soll. Über vier Jahrzehnte hat sie in unserer Gemeinde und der Kita St. Laurentius gewirkt. Viele werden sie noch aus ihrer eigenen Kindergartenzeit kennen. Auch uns Pfadfindern war sie immer sehr verbunden. Wir hatten ihr ein Halstuch verliehen und sie zur "Pfadfinderin ehrenhalber" ernannt, worüber sie sich sehr freute. Wir hoffen, dass zu ihrer Verabschiedung viele Pfadfinder (in Kluft) und Eltern kommen. Beginn ist am Stamstag um 16:00 Uhr mit einem Gottesdienst in Bobenheim (wir treffen uns um 15:45 Uhr vor der Kirche) und im Anschluss ist ein Empfang im Pfarrheim. Bereiten wir Sr. Lindburgis eine würdige, unvergessliche Verabschiedung – sie hat es verdient! mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Pfadfinder sammelten Christbäume zugunsten des Kinderpatenprojektes "Sr. Damiana" in Kenia ein.Zum sechsundzwanzigsten Mal wurden, unter der Regie der Georgspfadfinder (DPSG), in Bobenheim-Roxheim und Kleinniedesheim die ausgedienten Weihnachtsbäume eingesammelt. Dreißig Helfer, unterstützt von fünf ortsansässigen Landwirten, bildeten fünf Teams und machten sich auf den Weg. Eingesammelt und umweltgerecht entsorgt wurden rund 1200 Bäume. Im Gegenzug baten die Pfadfinder um eine Spende für ihr Kinderpatenprojekt in Kenia. Insgesamt konnten die Pfadfinder 5.200,00 € entgegen nehmen. Die Pfadfinder bedanken sich bei allen Helfern und Spendern für dieses großartige Ergebnis!Seit 1995 besteht Kontakt zu den Missionsschwestern vom Kostbaren Blut. In der Missionsstation, am Stadtrand von Nairobi, werden Straßenkinder und Aidsweisen betreut. Dort bekommen die Kinder nicht nur eine Chance auf Bildung, sie erhalten vor allem liebevolle Zuwendung, Essen und ein neues Zuhause. Insgesamt konnten die Bobenheim-Roxheimer Pfadfinder in den vergangenen 28 Jahren 216.356,50 € nach Kenia überweisen. mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Christbaumsammelaktion 2023 !!! Wohin mit den ausgedienten Weihnachtsbäumen? Wir, die Pfadfinder werden sie in Bobenheim-Roxheim und KLeinniedesheim einsammeln und umweltgerecht entsorgen. Bitte stellen Sie Ihre Bäume am Samstag, dem 14. Januar bis 9.00 Uhr gut sichtbar vor das Haus. Wir sammeln in Bobenheim-Roxheim und Kleinniedesheim.Wir läuten um eine kleine Spende entgegenzunehmen. Den Gesamterlös dieser Aktion wollen wir wieder unserem Kinderpatenprojekt „Sr. Damiana“ in Kenia zugutekommen lassen.PS: Wer eine Spende überweisen möchte, bitte eine PN an Norbert Uhl schreiben. Vielen Dank! Falls wir mal einen Baum übersehen sollten, gerne hier melden. mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Seit März dieses Jahres organisieren wir Hilfstransporte in die Ukraine und leisten Hilfe vor Ort. Nun möchten wir uns zum Jahresende für die überwältigende Hilfsbereitschaft bedanken. Wir sagen herzlichen Dank für die unzähligen Nahrungsmittel-, Kleiderspenden und weiteren Sachspenden. Danke den vielen Geldspenden, die sich auf über 10.000 € summiert haben. Der Rheinschule für die große Spende von über 20.000 € anlässlich ihres Spendenlaufes! Danke den beiden Grundschulen im Ort und dem Albert-Einstein-Gymnasium Frankenthal für über 300 Pakete unserer Aktion Weihnachten im Schuhkarton! Danke auch für 15 Fahrräder und anderen Sachspenden für unsere Hilfe vor Ort. Vielen tausend Dank für alles!!! Und unsere Hilfe geht weiter und wir freuen uns über weitere Unterstützung 💙💛 Informationen zu den Aktionen erteilt Norbert Uhl. mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Einen Rekorderlös von 10.055,00 € konnen wir in diesem Jahr für unser Kinderpatenprojekt in Nairobi/Kenia erzielen. Seit 1995 besteht der Kontakt der Bobenheim-Roxheimer Pfadfinder zur Missionsstation. In dieser Zeit konnten wir insgesamt 211.156,50 € nach Nairobi überweisen. Wir bedanken uns bei allen die uns hierbei unterstützt haben!Bereits seit 1988 wird den Kindern von den umliegenden Slums eine warme Mahlzeit geboten. Heute werden in der inzwischen staatlich anerkannten privaten Schule Mädchen und Jungen aus Kawangware und den umliegenden Slums unterrichtet. Es bleibt zu hoffen, dass weiterhin noch viele Kinder die Möglichkeit haben, eine Oase zu finden, wo sie akzeptiert werden, sich aufgehoben fühlen, wo sie Kraft und Mut schöpfen können, um ihren weiteren Lebensweg zu meistern. mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Wir danken allen, die unsere Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" für die Kinder in Charkiw unterstützt haben. Besonders den beiden Grundschulen im Ort und dem Albert Einstein Gymnasium in Frankenthal. Wir sind überwältigt über die große Hilfsbereitschaft und die über 300 Pakete die gespendet wurden. Die ersten Pakete sind bei den Kindern in Charkiw angekommen und jedes Paket hat ein Kind glücklich gemacht und ein Glänzen in die Augen gezaubert, in diesen schwierigen Zeiten. Wir sagen Danke im Namen der Kinder und wir danken Valentin der die Pakete die Strecke von über 2000 Kilometern transportiert hat 💙💛 mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Mit unserer Weihnachtscollage, die wir auch in unsere Seniorenheime gebracht haben, wünschen wir allen Mitgliedern mit Familien und Freunden ein gesegnetes Weihnachtsfest! mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Zum Glühwein- und Kinderpunschverkauf hatten die Pfadfinder am vierten Adventswochenende ins Pfarrheim eingeladen. Zum leiblichen Wohl gab es Waffeln, zudem wurden selbstgebackene Plätzchen und Weihnachtskarten mit Motiven von Bobenheim-Roxheim angeboten. Die Pfadfinder freuen sich über einen Erlös von 370,00 € für ihr Kinderpatenprojekt in Nairobi/Kenia. Wir bedanken uns bei allen Besuchern und Helfern! mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Das Friedenslicht aus Betlehem wurde symbolisch für alle Bobenheim-Roxheimer an Bürgermeister Müller übergeben.Das Friedenslicht ist Zeichen für Freundschaft, Gemeinschaft und Verständigung aller Völker. Seit 1986 entzündet jedes Jahr ein Kind in der Geburtsgrotte Jesu in Betlehem das Friedenslicht. Am Samstag vor dem 3. Advent wurde die kleine Flamme der Hoffnung in einer ökumenischen Aussendungsfeier in Wien an die internationalen Pfadfinder*innen-Delegationen weitergegeben. Pfadfinder*innen tragen das Licht von dort aus weiter – nach Europa und darüber hinaus in viele Länder der Welt. Das Motto der diesjährigen Aktion ist „Frieden beginnt mit dir“. Frieden im Großen wie im Kleinen kann nur gelingen, wenn alle Menschen mitmachen und sich daran beteiligen. Die Pfadfinder haben das Licht am 3. Adventssonntag von Speyer nach Bobenheim-Roxheim gebracht und tragen es nun weiter in das Caritasheim in Bobenheim-Roxheim und das Johanniterhaus in Kleinniedesheim. Auch Bürgermeister Michael Müller empfängt das Friedenslicht, das traditionsgemäß dann in den Christmetten in Bobenheim-Roxheim weiter ausgeteilt wird. mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Aktion FriedenslichtNach zweijähriger pandemiebedingter Pause konnte die Aktion Friedenslicht endlich wieder in gewohnter Form stattfinden. Unter dem diesjährigen Motto „Frieden beginnt mit dir“ versammelten sich am 3. Adventssonntag Pfadfinder*innen aus der gesamten Region im Speyrer Dom zur ökumenischen Aussendefeier. Frieden – im Großen wie im Kleinen – kann nur gelingen, wenn alle Menschen mitmachen und sich daran beteiligen. Das Friedenslicht ist Zeichen für Freundschaft, Gemeinschaft und Verständigung aller Völker. Seit 1986 entzündet jedes Jahr ein Kind in der Geburtsgrotte Jesu in Betlehem das Friedenslicht. Am Samstag vor dem 3. Advent wird die kleine Flamme der Hoffnung in einer ökumenischen Aussendungsfeier in Wien an die internationalen Pfadfinder*innen-Delegationen weitergegeben. Pfadfinder*innen tragen das Licht von dort aus weiter – nach Europa und darüber hinaus in viele Länder der Welt. So ist das Licht auch über Speyer nach Bobenheim-Roxheim gekommen. Wir tragen das Licht nun weiter in das Caritasheim in Bobenheim-Roxheim und das Johanniterhaus in Kleinniedesheim. Traditionsgemäß wird das Friedenslicht dann in den Christmetten in Bobenheim-Roxheim ausgeteilt. mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Aussendefeier am Sonntag, 11. Dezember um 15:00 Uhr im Speyrer Dom.Die Aktion Friedenslicht geht auf die Initiative „Licht ins Dunkel“ des Österreichischen Rundfunks ORF zurück. Seit 1986 entzündet jedes Jahr ein Kind aus Österreich in der Geburtsgrotte Jesu in Betlehem das Friedenslicht. Am Samstag vor dem 3. Advent wird die kleine Flamme der Hoffnung in einer ökumenischen Aussendungsfeier in Österreich an die internationalen Pfadfinder*innen-Delegationen weitergegeben. Pfadfinder*innen tragen das Licht von dort aus weiter – nach Europa und darüber hinaus in viele Länder der Welt.Das Friedenslicht ist Zeichen für Freundschaft, Gemeinschaft und Verständigung aller Völker. mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Heute ist internationaler Tag des Ehrenamts.Und manchmal frage ich mich, warum zur Hölle geb ich mir das?Mein Ehrenamt frisst erschreckend viele Stunden, Woche um Woche, es blockiert mir Abende, belegt ganze Wochenenden und sogar Teile meines Urlaubs. Ich arbeite darin immer wieder bis hart an meine emotionalen und körperlichen Grenzen. Ich bilde mich dafür zusätzlich aus und fort. Ich investiere nicht nur meine Zeit, sondern MICH. Ganz und gar. Meine Energie, meine Leidenschaft, meine Hoffnungen und Wünsche, das, was mich ausmacht und wer ich bin.Ich bekomme kein Geld, erlebe Frust, renne gegen Barrieren, muss kämpfen und werde manchmal dabei getroffen – bis ins Innere. Statt Dankbarkeit, Verständnis und Unterstützung begegnen mir oft Erwartungen, zusätzliche Hürden und Selbstverständlichkeit. Ich muss spontan und flexibel im Einsatz sein. Ich trage verbindlich Verantwortung, kann nicht einfach so kommen oder gehen, wie ich gerade mag. Es kommt auf mich an.Und DAS ist der Punkt. Ohne MICH findet dieses Teilstückchen Miteinander-Leben nicht statt. Ohne DICH gibt es diese Stelle Füreinander-Dasein nicht. Ohne UNS und das, was wir freiwillig geben, würden die entscheidende Momente fehlen, in denen wir zusammen etwas bewegen und verändern. Und genau solche Momente erinnern mich daran, wieso ich ehrenamtlich tätig bin. In diesem Sinne ein großes Dankeschön an alle ehrenamtlichen Helfer*innen aus unserem Stamm, die solche Momente möglich machen 🤍#internationalertagdesehrenamtes #ehrenamt #jugendarbeit #pfadfinder #dpsg mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Weitere Hilfstransporte in die Ukraine!Valentin, ein Arzt aus Charkiw in der Ukraine, ist mittlerweile zu einem guten Freund geworden. Nun hat er die ersten 70 Katons der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" abgeholt, die die Pfadfinder gemeinsam mit den Grundschulen im Ort gesammelt haben. Die Weihnachtsgeschenke werden an Kinder in einem Krankenhaus in Charkiw verteilt, die über Weihnachten nicht nach Hause können. Die Aktion läuft noch bis zum 23. Dezember weiter. Tags zuvor wurde gleich ein ganzer Transporter voll Hilfsgüter abgeholt die nach Liwiw gehen. Gesammelt hatten die Pfadfinder vor allem Winterkleidung- und Schuhe, aber auch haltbare Nahrungsmittel, Hygieneprodukte und Verbandsmaterial. Ein Teil davon geht an ein Kinderheim in Liwiw.Weiterhin sammeln wir:Haltbare Lebensmittel: Konserven, Nudeln, Reis, Babynahrung Müsli, Müsli- oder Proteinriegel, TrockenfrüchteMedizinische Artikel: Verbandsmaterial, Mullbinden Erste-Hilfe-Sets/Koffer, Autoverbandskasten, Wundauflagen, PflasterMedikamente: Schmerzmittel, Antibiotika, Blutstillungsmittel, TransfusionssystemeTextilien und Schuhe für Erwachsene und Kinder: Winterkleidung- und Mützen, neue Socken bzw. Thermosocken, neue Thermounterwäsche, gebraucht auch Handschuhe, Isomatten, winterfeste Schlafsäcke, Decken, winterfeste Schuhe und WanderschuheHygieneartikel: Babywindeln, Tampons/Binden, Duschgel, Waschkits, Feuchtetücher, Zahnpasta, ZahnbürstenElektronik: Batterien, Taschenlampen, Stirnlampen, Powerbank geladen, Solarpowerbank Zu den üblichen Öffnungszeiten können Sachspenden abgegeben werden bei:Kritzel-Kratzel (Zauchner), Rheinstraße 36 OT. RoxheimFahrrad Görtz, Georgenstraße 32, OT. BobenheimMoni´s Lädchen, Roxheimer Straße 21, OT Bobenheim Für zugedachte Geldspenden haben wir auch ein Spendenkonto bei der VVR Bank Kur- und Rheinpfalz eG eingerichtet.Zahlungsempfänger: DPSG St. LaurentiusIBAN: DE14 5479 0000 0001 6687 30Verwendungszweck: UkrainehilfeDa es sich um eine Privataktion handelt, können hierfür leider keine Spendenquittungen ausgestellt werden.Im Voraus besten Dank für Ihre Unterstützung sagt die DPSG Bobenheim-Roxheim.Für Fragen steht Norbert Uhl gerne zur Verfügung. mehrweniger
Auf Facebook öffnen
Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton", für Kinder in der Ukraine, führen wir Pfadfinder noch bis zum 23.12. weiter. Weitere Infos dazu auch im angehängten Artikel aus der Rheinpfalz vom 01.12.2022.Für zugedachte Geldspenden, für unsere fortlaufende Ukrainehilfe, haben wir auch ein Spendenkonto bei der VVR Bank Kur- und Rheinpfalz eG eingerichtet.Zahlungsempfänger: DPSG St. LaurentiusIBAN: DE14 5479 0000 0001 6687 30Verwendungszweck: UkrainehilfeDa es sich um eine Privataktion handelt, können hierfür leider keine Spendenquittungen ausgestellt werden.Weitere Infos zu allen Aktionen erteilt auch gerne Norbert Uhl. mehrweniger
Auf Facebook öffnen